Hans Werner Henze in: Die Kunstwerkstätten von Montepulciano

In seinem Aufsatz „Die Kunstwerkstätten von Montepulciano“ beschreibt Hans Werner Henze, was ihn nach Montepulciano trieb und was genau er hier vor hatte:

„Ich dachte, es wäre in Montepulciano möglich, zu beweisen, dass Musik nicht abstrakt und nutzlos ist, nicht nur bloßer Zeitvertreib (…).“

„Ich meinte, man müsse nun verschiedene Maßnahmen ergreifen, um sicher zu gehen, dass Montepulciano in nächster Zukunft ein eigenes bodenständiges Kulturleben haben würde, in dem alle, jung und alt, Leidenschaft, oder zumindest Interesse für eine der vielen Formen des künstlerischen Ausdrucks, die in der europäischen Kultur existieren, entwickeln könnten, wenn ihnen nur danach zumute war.“

Hans Werner Henze in: Die Kunstwerkstätten von Montepulciano, 1984

Mehr dazu im Ilias-Ordner!