Das Verschwinden der Musik

Das Haus der Kulturen der Welt in Berlin veranstaltet von März bis November eine Präsentationsreihe, die im Internet gezeigt wird. Sie heißt „Das Verschwinden der Musik“ und ist hier zu sehen.

Sehr anschaulich wird hier gezeigt, wie die Grenzen zwischen E-  und U-Musik verschwinden. Die Musiker*innen, die präsentiert werden, zeigen in ihren Arbeiten unterschiedliche Positionen und Herangehensweisen an den musikalischen Kontext. Klassische Instrumente treten in den Hintergrund. Desktopmusic und Homerecording im eigenen Wohnzimmer spielen eine wichtige Rolle. Diese Veranstaltung findet im Rahmen von dem Konzept „Das Neue Alphabet“ statt und auch dieses ist einen Blick wert!

Foto und Text: Peter Schumbrutzki